Schachregeln

schachregeln

Schach (von persisch šāh Schah / شاه /‚König' – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) Dauerhafte Missachtung der Schachregeln kann mit Partieverlust geahndet werden, wobei die Punktzahl des Gegners vom Schiedsrichter. Die Gangart der Figuren - Schachregeln schnell und einfach erklärt anhand der offiziellen FIDE- Schachregeln. Online-Version des Mini-Schachlehrbuchs des Deutschen Schachbundes. Einfach Schach lernen! Grundlagen, Tipps und Tricks. schachregeln Hier geht es aber in vielen Punkten nicht ins Detail, und einige Dinge sind somit unsauber definiert. Der Schiedsrichter darf den Spieler, der die Figuren verschoben hat, bestrafen. Daraus folgt dann auch, dass zwei Läufer etwa sieben Bauerneinheiten wert sind zweimal 3,25 für die beiden Läufer und 0,5 für das Läuferpaaralso etwa so viel wie ein Turm und zwei Bauern. Wetter online 7 tage vorschau Spieler darf, wenn er es wünscht, auf den Zug seines Gegners antworten, bevor er ihn aufzeichnet. Sobald der eigene König im Schach steht, muss dieses mit dem spieleseiten gratis Zug abgewehrt werden. Ein König "steht im Schach", wenn er von einer oder mehreren schachregeln Figuren angegriffen wird, auch wenn diese selbst nicht ziehen können. Es gewinnt der Spieler, der den gegnerischen König schachmatt setzt aus dem Persischen:

Video

Schach lernen Teil 1/3

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

0 thoughts on “Schachregeln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *